Rezensionstexte & Downloads
Fuchsjagern

Bruno Hespeler

„Fuchsjagern“ ist ein Praxisbuch, das sich mit dem Rotfuchs als Wesen ebenso auseinandersetzt wie mit der Vielfalt seiner Bejagung. Er ist ein Wild, das – will man ihn anständig erbeuten – mehr erfordert als Flinte und Patronen. Der Jäger muss sich in den Fuchs hineindenken, ja in ihn hineinfühlen können. – Die Jagdarten, die im Detail zur Sprache kommen:

• Jagd am Luderplatz
• Baujagd
• Ansitz am Bau
• Drückjagd auf den Fuchs
• Lockjagd
• Ansitz im Feld
• Birsch im Schneehemd
• Birschfahren im Feld
• Beizjagd auf Füchse
• Brackieren auf Füchse

Das Buch plädiert, in einer Zeit, in dem die ersten Länder Europas dem Fuchs ganzjährige Schonzeit gewähren, für eine Bejagung, die Sinn macht. Da darf die Beute weder zum „Wegwerfprodukt“ werden noch der Schuss auf sie zur „Unterhaltung“ verkommen. Nebenbei: Ein Buch, das beim Lesen Freude macht!

Tipp am Rande: Als Ergänzung zum Buch „Fuchsjagern“ von Bruno Hespeler eignet sich hervorragend der 2016 erschienene hochwertige Leinenband „Fuchs“ von Hubert Zeiler, der den thematischen Schwerpunkt mehr auf Naturgeschichte und Wildbiologie legt.
256 Seiten, mehr als 120 Farbbilder.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Au-Hirsche

Jaroslav Pap/Christoph Burgstaller

Weit mehr als dreihundert Kilogramm können Au-Hirsche erreichen, mehr als jeder andere Hirsch. Und mehr als zehn Kilogramm schwer wird sein Geweih. Nirgendwo in Europa werden Hirsche stärker als in der Au. Und nirgendwo klingt ihr Brunftschrei geheimnisvoller.
Über Jahre haben sich die beiden Naturfotografen Christoph Burgstaller und Jaroslav Pap mit der Kamera an die Fährten der Au-Hirsche gehängt. Die Bilder, die dabei entstanden sind, waren selbst für die erfahrenen Naturfotografen alles andere als alltäglich: ein frisch gesetztes Kalb, abgelegt im nassen Schlamm der Au; ein Schmaltier mit meterhohem Luftstand auf seiner Flucht durch die Au; Feisthirsche, die durch tiefe Wasser rinnen; röhrende Giganten im Kampf auf Leben und Tod; und im Schatten der Hirsche der Jäger, auf der Birsch nach dem alten Geweihten.
„Au-Hirsche“ – dieses Buch erlaubt es dem Betrachter, an der Seite des Jägers durch die unberührte Heimat der heimlichen Kolosse zu birschen und in ihre verzauberte Welt einzutauchen – quer durch ein ganzes Jahr.
Fotoband mit 144 Seiten. Rund 180 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Nadelbäume

Helmut Fladenhofer & Karlheinz Wirnsberger

Längst ist es nicht mehr selbstverständlich: Dass man die heimischen Bäume und Sträucher, die man in der Natur sieht, erkennt und bei ihrem Namen nennen kann. Es sollte aber selbstverständlich sein. Und es ist auch alles andere als eine Hexerei – gerade bei den Nadelbäumen. Denn es sind gerade einmal zehn Baumarten, die man in unseren Breiten findet ...
In dieser Fotofibel werden alle heimischen Nadelbäume und -sträucher in Text und Bild vorgestellt – von der Eibe über die Fichte und die Lärche bis hin zur Latsche und zur Zirbe. Nicht nur die Bäume selbst werden gezeigt, sondern auch deren Nadeln, Blüten und Zapfen im Detail. Ein Streifzug durch die Verwendung der verschiedenen Hölzer und welche Teile der Bäume dem Menschen als Heilmittel dienten rundet das Buch ab. Steckbriefe fassen Grundwissen und Kenndaten zu den einzelnen Bäumen übersichtlich zusammen und machen das Vergleichen leicht.
Verfasst wurde die Fibel „Nadelbäume“ vom steirischen „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer – seine waldbaulichen Verdienste rund um den Auerhahn sind Legende – und vom Leiter des Jagdmuseums in Stainz, Mag. Karlheinz Wirnsberger. Es könnte nicht stimmiger sein: ein Waldbuch, das aus der Steiermark kommt, dem „Grünen Herzen Österreichs“ ...
88 Seiten. Rund 100 Farbfotos.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Damaszener - Zauber der wilden Klingen

Heribert Saal

Nicht wenige träumen vom eigenen Messer: von einem Messer, das nach eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen entworfen und von einem Meister seines Faches geschmiedet und gefertigt wurde. Und wer dabei das Besondere, das Hochwertige sucht, der landet zwangsläufig beim Damaszener-Messer.
Messer aus Damaszener-Stahl sind aus dem Feuer geboren – das Schmieden erfolgt bei Temperaturen um die 1.200 Grad –, sind Sinnbilder für Schönheit und Mystik. Vor allem aber sind sie an Schärfe nicht zu überbieten. Was beim gekonnten Schmieden und Fertigen von Damaszenermessern entsteht, sind Messer der Meisterklasse.
Das Buch „Damaszener – Zauber der wilden Klingen“ zeigt eine Vielzahl wunderschöner Messer im Großformat. Diese Messer werden aber nicht nur im fertigen Stadium gezeigt, sondern auch in ihrer Entstehung: von der Planung über die Auswahl und das Schmieden des Stahls über die Form des Messers bis hin zum Finden des richtigen Maserholzes. Es gibt Anregung und Anleitung auf dem Weg zum eigenen, dem jeweiligen Zweck entsprechenden, perfekten und ästhetisch ausgewogenen Messer.
Und eines ist sicher: Wer dieses Buch in Händen gehabt hat, wird große Lust bekommen, nicht nur vom eigenen Messer zu träumen, sondern es Wirklichkeit werden zu lassen.
144 Seiten. Rund 200 Farbfotos. Format: 24 x 28 cm.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Trophäe und Aberglaube

Bernd E. Ergert

Ob Steinbockhorn, Hirschgeweih oder Bezoarkugel, ob Hirschgrandeln, Habichtsklaue oder Wolfszahn, ob Bärenschädel oder Mardergebiss, Biberzahn oder Murmelnager, Adlerfeder, Birkhahnsichel oder Huchenflossen – schon seit geschichtlicher Frühzeit bewahrte der Mensch Teile seiner Jagdbeute auf. Waren das „Trophäen“ im heutigen Sinne? Wohl kaum. Anders als heute hatten diese „Trophäen“ meist eine kultische oder magische Bedeutung. Der Mensch stand der Natur ja ungeschützt gegenüber und erhoffte sich durch das Tier Teilhabe am Göttlichen, erhoffte sich Schutz vor Gefahren, erhoffte sich Heilung von Leiden oder Linderung von Schmerzen. Knochen, Hörner und Zähne wurden daher zu Amuletten und Talismanen verarbeitet, denen ein jeweils ganz besonderer Zauber innewohnte. So schützten etwa Hirschgeweihe vor Blitzen, Wolfszahnlutscher halfen dem Kind beim Zahnen, der Penisknochen von Dachs, Fuchs und Bär stärkte dem Manne die müden Lenden, ebenso wie die Federn, die man ihm in die Hose nähte.
Der Autor, Bernd Ergert, war lange Jahre Direktor des Münchner Jagd- und Fischereimuseums. Er hat sein Leben lang der Bedeutung von Grandeln, Geweihen, Krucken und Bezoarsteinen nachgespürt und legt nun im Buch „Trophäe und Aberglaube“ sein umfangreiches Wissen offen. Zu seinem Buch sagt er: „Mit dem Schreiben dieses Buches habe ich die Absicht verbunden, einen kleinen Blick in das Schatzkästlein des alten Jäger- und Volksglaubens zu ermöglichen. Für den jungen Jäger sind die Zeilen vielleicht Anregung, in der Jagd mehr zu sehen als nur die Hörner, wie unsere Vorderen es taten. Die alten Bräuche mahnen uns, die Trophäen des erbeuteten Wildes würdig zu behandeln. Wir gerechten Jäger ehren damit das Wild und heben die ethischen Werte des Weidwerks hervor – einer uralten Betätigung des Menschen.“
„Trophäe und Aberglaube“ ist eine Fundgrube für jeden, der in der Jagd mehr sieht als schnödes Regulieren. Bebildert ist dieses Buch mit einzigartigen Fotos: vom erlesensten Grandelschmuck aus königlichen Schatullen über Steinbockdosen bis hin zum Gamsbesteck von Erzherzog Johann.
160 Seiten. Rund 70 großteils farbige Fotos und Abbildungen.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Zeitfragen - Gegen die Beschleunigung - für eine andere Zeitkultur

Peter Heintel

Das Rad der Zeit dreht sich schneller und schneller. Manche werden von ihm überrollt. Viele leiden unter dem Tempo, für das der Mensch nicht geschaffen ist. Es ändert aber nichts daran: Das Rad der Zeit dreht sich unbarmherzig weiter, angetrieben von ständigem Wettbewerb und der dazupassenden Technik. Zeit wird weiter verdichtet, der Mensch weiter beschleunigt. Was dabei meist auf der Strecke bleibt, ist das Nachdenken. Beim Nachdenken hinterfragt man auch sein eigenes Tun und korrigiert sich, wenn man merkt, dass man vom Weg abgekommen ist. Wenn man aber dahinhastet und sich keine Zeit zum Nachdenken nimmt, kommt man leicht vom Weg ab und landet in der Wildnis. Es kann sein, dass wir längst in der Wildnis angekommen sind.
Früh wie kein anderer hat der Klagenfurter Philosophieprofessor Peter Heintel darauf hingewiesen, wie wichtig gelegentliches Innehalten für den Menschen ist. Heintel, Gründer des „Vereins zur Verzögerung der Zeit“, ist seit Langem überzeugt, dass Entschleunigung not tut. Er zeigt, wie wichtig es für den Menschen und die Gesellschaft ist, von Zeit zu Zeit innezuhalten, um sich von fremdbestimmten Vorgaben zu lösen und auf den eigenen Rhythmus zu besinnen.
Wer sich die Zeit nimmt, die „Zeitfragen“ zu lesen, wird die Zeit mit anderen Augen sehen. Auch und gerade ein Jäger.
176 Seiten.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Birschgänge

Bruno Hespeler

Bruno Hespeler muss man nicht vorstellen. Nicht als Jagdpraktiker, nicht als Fachschriftsteller, nicht als Schriftsteller. Er ist längst zur eigenständigen Marke geworden. Die „Birschgänge“ führen durch sein erfülltes, intensives Jägerleben. Ein Leben, in dem fast jeder Tag ein Jagdtag war. Die „Birschgänge“ zu lesen bedeutet, ihn auf seinen Reviergängen zu begleiten, seine Stimmungen aufzunehmen, seine Spannung zu fühlen, mit ihm zu schmunzeln oder auch melancholischen Gedanken nachzuhängen. Man darf mit ihm erleben. Man ist aber auch angehalten, anhand seiner Erfahrungen Traditionen und althergebrachte Meinungen zu hinterfragen und sich mit seiner fundierten Kritik auseinanderzusetzen.
Das Buch erzählt Erlebtes zu jeder Woche des Kalenderjahres, zu jedem Monat des Jagdjahres; von der Schnepfenjagd über die Hahnenjagd, vom Rehwild über die Hirschbrunft bis zum Fuchspassen. Bruno Hespeler begleitet sowohl in seiner ihm eigenen, Stimmung schaffenden Sprache als auch mit Fachwissen und Erfahrung durch das ganze Jagdjahr; beginnend mit der Vorfreude aufs Rehjagern im April bis hin zum Warten auf das Auftauchen der ersten Schnepfen im März. Bruno Hespeler erlaubt dem Leser ihn zu begleiten. Durch ein Jahr prall gefüllt mit jagdlichem Erleben.
Fotos des Jagd- und Naturfotografen Markus Zeiler – bekannt durch seinen Kultband „Schweiß“ – liefern einen stimmungsvollen Einstieg in jeden Monat des erzählten Jagdjahres.
240 Seiten, 21 Farbfotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Dachse - auf nächtlichen Pfaden

Jürgen Huhn

Dachse sind in fast allen Revieren unserer Breiten heimisch. Begegnungen mit Grimbart sind jedoch eher selten. Denn während des Tages ruht er meist im Bau, und erst nachts, wenn die meisten Menschen schlafen, ist seine Zeit gekommen. Dann geht er auf Nahrungs- oder Partnersuche und steckt stempelnd sein Revier ab. Der nächtlichen Lebensweise entsprechend, ist meist das Wissen über seine Gepflogenheiten sehr begrenzt. Wovon lebt er genau? Wie sind seine Baue beschaffen? Wann zieht er sich in die Winterruhe zurück? Wie oft unterbricht er sie? Wann wacht er endgültig wieder auf? Wann kommen die Jungen zur Welt? Wie sehen sie aus, wie entwickeln sie sich? Wie gehen Reviernachbarn miteinander um? Wie hart werden Kämpfe ausgefochten? – Trotz der Allgegenwart des Maskenmannes in den Revieren findet man nur schwer brauchbare Antworten auf diese Fragen. Es gibt im deutschsprachigen Raum kaum lesbare Literatur über ihn.
Das war Grund genug für den Autor, seine vielfältigen Erfahrungen mit Dachsen aufzuzeichnen. Seit Jahrzehnten nimmt er verwaiste Dachswelpen in seinem Forsthaus auf, päppelt sie auf und führt sie Schritt für Schritt an ein Leben in freier Wildbahn heran. Auch dort begleitet er sie, bis sie endgültig abwandern oder ums Leben kommen.
Im vorliegenden Buch beschreibt der Autor vor allem das Leben und Aufwachsen zweier Jungdachse, die letztlich, inzwischen in freier Wildbahn lebend, eine Familie gründen. Drei Jahre hat er sie begleitet, vom blinden, hilflosen Welpenalter an bis weit hinein ins Erwachsenenalter, als schließlich eigener Nachwuchs da war. Die Dachsfähe vertraute ihrem Ziehvater so sehr, dass er sie sogar im Wurfbau mit den drei Jungen besuchen durfte. Den Dachsrüden begleitete er des Nachts auf seinen Reviergängen, sah ihm beim Markieren des Reviers zu, beim Kampf mit seinem wildlebenden Nachbarn, und er wurde zur Paarungszeit sogar selbst von ihm angefallen. Der Rüde fand letztlich ein gewaltsames Ende, die Jungen suchten sich eigene Reviere, und eines Tages verschwand auch die Fähe auf Nimmerwiedersehen …
144 Seiten, rund 100 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Faszination Fasan

Christoph Schraven

Von diesem farbenprächtigen Vogel könnte man tausende Bilder zeigen. Das Buch „Faszination Fasan“ zeigt „nur“ knapp zweihundert. Aber diese zweihundert sind die Besten, die jemals gemacht wurden.
144 Seiten. Mehr als 200 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jagarisch gsungen

Johann Hayden

Der Verfasser dieses Werkes, Prof. Johann Hayden, ist einer der profundesten Kenner der österreichischen Jagdmusik. Er ist nicht nur Landeshornmeister des Bundeslandes Niederösterreich, sondern auch als Komponist weithin bekannt.
136 Seiten. Illustriert mit Bildern von Friedrich Gauermann.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rehe in Europa

Bruno Hespeler

Bruno Hespeler ist einer der erfahrensten Rehwild-Praktiker Mitteleuropas. Er hat die Rehe und auch die Forschung an Rehen zeit seines Lebens hautnah miterlebt. Im Buch „Rehwild in Europa“ legt er sein ganzes Wissen ums Rehwild vor: Wie verhalten sich Rehe im Jahreslauf? Wie nutzen sie ihre Lebensräume? Kann man sie zählen? Brauchen Rehe einen Abschussplan? Wie sicher ist die Altersansprache? – Dies sind nur ein paar der Fragen, die in diesem kapitalen, großzügig illustrierten Werk beantwortet werden. Besonders interessant: Die Übersichten, wie man in den anderen Ländern Europas mit den Rehen umgeht.
320 Seiten, rund 200 Farbbilder.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jagdwaffen-Handhabung

Christoph Burgstaller und Hubert Stock

Diese Fibel zeigt Schritt für Schritt die Handhabung der gängigsten Jagdwaffen: Vom Aus-dem-Schrank-Nehmen über das Laden, Entladen und Entspannen beschreibt diese Foto-Fibel in detailgenauen Bildern alle Handgriffe an folgenden Gewehren bzw. Kurzfeuerwaffen:
• Repetierer von Steyr (klassisch, SBS, SM 12)
• Repetierer von Blaser (R 8)
• Repetierer von Mauser (K 98, M 03)
• Repetierer von Sauer (202)
• Kipplaufbüchse (Blaser K 95)
• Hahn-Doppelbüchse
• Bockbüchsflinte (Blaser BBF 97)
• Hammerless-Bockbüchsflinte
• Bockflinte (Beretta)
Die Handhabung der Faustfeuerwaffen für den Fangschuss – Pistole und Revolver – runden den Bogen der Fotofibel ab.

Der Jungjäger lernt mit dieser Fibel spielend den souveränen, richtigen und sicheren Umgang mit Jagdgewehren. Gleichzeitig verschafft das Buch dem Jäger einen hervorragenden Überblick über die gängigen Jagdgewehre und kann somit als rasche Entscheidungshilfe bei der Anschaffung eines neuen Gewehres herangezogen werden. Der Jagdaufseher bzw. der erfahrene Jäger findet in der Fotofibel ein leicht handhabbares Nachschlagewerk, das garantiert, dass er mit jeder gängigen Jagdwaffe gut zurechtkommt.
112 Seiten. 198 aussagekräftige Farbfotos.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Fuchs

Hubert Zeiler

Der Fuchs ist einer der großen Gewinner unserer Kulturlandschaft. In fast allen Winkeln Europas ist er zu Hause. Er ist allgegenwärtig, und trotzdem bekommt man ihn aufgrund seiner nächtlichen Lebensweise nur selten zu Gesicht. Wie sieht sein Leben genau aus? Wovon ernährt er sich? Wie hält er es mit der Familie? Wie werden die Jungen aufgezogen? Wie weit wandert er? Wie alt wird er? Kann der Jäger die Bestände regulieren? – Diese und viele andere Fragen werden in dem leicht verständlichen und mit mehr als 100 Farbfotos großzügig illustrierten Buch von Hubert Zeiler, einem der besten Wildbiologen unserer Tage, ausführlich beantwortet.
Aus dem Inhalt:
• Herkunft
• Verbreitung und Lebensraum
• Verhalten
• Nahrungsspektrum
• Der Fuchs im Wechselspiel der Raubtiere (Wolf, Luchs, Dachs & Co)
• Krankheiten
• Jagd und Bestandeskontrolle
• Mythos Fuchs

Fazit: Der hochwertige Leinenband „Fuchs“ von Hubert Zeiler bringt das Wissen um den Rotfuchs auf den Stand der Zeit. Wer sich auch nur ein bisschen für den Fuchs interessiert, kommt um dieses Buch nicht herum.
184 Seiten, mehr als 100 Farbfotos.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Unsere Hunde

Bruno Hespeler

Ob Brandlbracke, Gebirgsschweißhund, Hannoveraner, Dackel oder Wachtelhund - der Jagdhund war für Bruno Hespeler stets selbstverständlicher Begleiter durchs Jägerleben. Er hat daher auch viel vom Jagdhund zu erzählen. Man folgt Hespelers Erzählungen gerne und spürt sehr schnell die Botschaft, die über dem Ganzen liegt: Es ist eine Liebeserklärung an den vierbeinigen Begleiter des Jägers.
144 Seiten. 10 Bleistiftzeichnungen von Steen Axel Hansen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jägerhandwerk

Bruno Hespeler

Wer ein gestandener Jäger sein will, der muss sein Handwerk beherrschen. Zum Beispiel sollte er mit ein paar Handgriffen einen Bodensitz bauen können. Er sollte auch wissen, wo ein Hochsitz gut positioniert ist und wann man zu ihm hingehen kann: Früh oder spät? Morgens oder abends? Oder morgens und abends? Und: Bei welchem Wind? – Bruno Hespeler zeigt an Hand vieler Fotobeispielen mittels Rauchpatronen, was Sinn macht und was nicht.
Darüber hinaus muss der gute Jäger auch ein gerütteltes Maß an Wissen über das Verhalten von Rehen, Hirschen, Sauen, Fuchs und Marder, Enten usw. haben, damit er sich mit der richtigen Jagdmethode dem Wild nähert. Hat er das Wild erlegt, dann sollte er auch selbst richtig damit umgehen können: Da reicht der Bogen vom Aufbrechen über das Zerwirken bzw. Abbalgen bis hin zur fachgerechten Vorbereitung für den Präparator, falls die Beute präpariert werden soll.
Heute hat sehr oft eine ausufernde Technik das solide Jägerhandwerk verdrängt. Mit dem Handwerk geht aber ein wesentlicher Teil der Jagd verloren. Das Buch „Jägerhandwerk“ zeigt so gut wie alle Aspekte des klassischen Handwerks der Jäger in Bild und Text. Es zeigt auch, wieviel Hege und Technik die Jagd verträgt. – Es ist ein Buch für Profis. Und vor allem auch für jene, die Profis werden wollen.
312 Seiten, rund 200 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Murmeltiere

Zeiler/Preleuthner

Murmeltiere schlafen im Winter den großen Schlaf und erfreuen im Sommer und Herbst das Herz des Bergwanderers und des Jägers. Obwohl sie untertags gut zu beobachten sind, ist über ihre Lebensweise dennoch recht wenig bekannt. Wovon ernähren sie sich? Wie pflanzen sie sich fort? Wie sieht ihr Familienleben aus? Wie alt werden sie? Welchen Einfluss übt der Steinadler auf sie aus? Worauf muss der Jäger bei der Bejagung achten. – Diese und viele andere Fragen werden in dem leicht verständlichen und großzügig illustrierten Buch beantwortet. Abgerundet wird dieses reich ausgestattete Buch durch einen umfangreichen Steckbrief mit den biologischen Eckdaten zum Murmeltier, einen Überblick über die Murmeltiere der Welt, einer Anleitung für die Gewinnung des begehrten Murmeltier-Öls und Murmeltier-Rezepte.
160 Seiten, rund 100 Farbfotos.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rebhuhn- und Fasanfibel

Klansek & Herberstein

Einst war das Rebhuhn in allen Feldfluren unserer Breiten heimisch. Heute ist es selten geworden. Was hat zu diesen dramatischen Rückgängen geführt? Was braucht das Rebhuhn, um wieder vermehrt in unsere Landschaften zurückzukehren? Wie lebt dieser sympathische Vogel?
Auch über den farbenprächtigen Fasan gibt es viel zu erzählen: Einst aus dem asiatischen Raum zu uns gekommen, war er jahrzehntelang das Liebkind des Niederwildjägers. Heute – mit sinkenden Besätzen – geht mehr und mehr Wissen um ihn verloren.
Diese Fibel bewahrt jede Menge Wissenswertes über das Rebhuhn und den Fasan auf.
96 Seiten. Rund 60 aussagekräftige Farbfotos, zahlreiche SW-Zeichnungen von Hubert Zeiler.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Berghirsche

Kranabitl/Greßmann/Zeiler

Von Rotwild und Berg gleichermaßen magisch angezogen, haben sich zwei hochklassige Fotografen auf die Jagd gemacht: Gunther Greßmann – als exzellenter Kenner des Steinwildes weithin bekannt – und Thomas Kranabitl – försternder Fotograf aus dem Ausseerland – haben in unermüdlicher Bergbirsch-Arbeit unglaubliche Fotos von Hirschen gesammelt und zeigen in diesem Werk Bilder von unermesslicher Buntheit und Vielfalt. Hubert Zeiler, Wildbiologe und Bildender Künstler, hat die Fotos zu einer stimmigen Gesamtschau verwoben und mit einfühlsamen, hochinformativen Texten begleitet.

160 Seiten. Mehr als 200 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Meine erste Jagd

Julia Schneeberger

Ein Mädchen begleitet ihren Vater zum ersten Mal auf die Jagd. Staunend beobachtet sie Reh und Hirsch, Gams, Turmfalke und Adler und viele andere Tiere des Waldes. Und ebenfalls staunend erfährt sie, warum die Jagd für viele Menschen spannend ist und warum das auch in Ordnung ist …
Das Buch fußt auf sehr persönlichen Erfahrungen der jungen steirischen Grafikerin Julia Schneeberger. Sie selbst jagt nicht, ist aber durch Bruder und Vater von klein auf an mit der Jagd vertraut. Für sie bedeutet Jagd damit nicht nur ein Stück Kindheit, sondern vor allem: einen Anlass, die wunderschöne Landschaft unserer Heimat kennenzulernen, mehr über unsere Wildtiere zu erfahren und die Natur mit allen Fasern schätzen zu lernen.
48 Seiten. Reiche Farbillustration.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Querfeldein - Texte über Berg und Tal

Wieland Elfferding

„Querfeldein – Texte über Berg und Tal“ ist ein Buch, das über Natur, Landschaft, Nationalparks, über das Gehen, den Berg, die Wildnis, über Grüne und Neoliberale, über Reinhold Messner und Lenin, über Stadt und Land, über Technik und Medien spricht und über den Menschen in diesem Gefüge.
Es stellt gewichtige Fragen. Etwa: Wie sinnvoll ist die Einrichtung unserer Nationalparks? Wie sinnvoll der Versuch, „Wildnis“ wiederherzustellen? Wohin hat sich das Berggehen entwickelt? Was verbirgt sich hinter dem Mountainbiker in Plexiglasrundumversiegelung? Was hinter dem ständigen Blick auf die Pulsuhr? Hört man dahinter vielleicht den Puls unserer Zeit? Kann es sein, dass uns Heutigen das ständige Erklimmenwollen des Mount Ego letztlich die Sicht auf die Welt verstellt? – Soweit ein paar der Fragen, mit denen sich dieses Buch beschäftigt.
Wieland Elfferding, der Verfasser des Buches, ist vielen Lesern kein Unbekannter. Mit seinem im Jahr 2011 im Österreichischen Jagd- und Fischerei-Verlag erschienenen Buch „Der Berggeher. Aus dem Leben eines Bergführers“ hat er viel Aufmerksamkeit erregt. Dem Buch „Querfeldein“ sollte ähnlich viel Aufmerksamkeit beschieden sein. Denn hinter dem bescheidenen Titel verbirgt sich Kapitales: eine glasklare Analyse unserer Gesellschaft und unserer Zeit.
160 Seiten. Softcover.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Über den Begriff der Weidgerechtigkeit

Bernd Balke

„Weidgerechtigkeit“ – nicht nur im Jäger-Alltag, sondern auch in den Jagdgesetzen wird dieser Ausdruck sehr häufig strapaziert. Doch was ist „Weidgerechtigkeit“ genau? Darüber wurde in den vergangenen Jahrzehnten zum Teil sehr heftig diskutiert. Juristen, Jagdpraktiker, Ethiker, Biologen und Philosophen haben sich um den Begriff bemüht. Der Nebel hat sich dabei nicht allzu sehr gelichtet, auch wenn die meisten Jäger in der Praxis mit dem Begriff durchaus ins Schwarze treffen. Dennoch, es stellt sich letztlich die zentrale Frage: Ist überhaupt zu klären, was Weidgerechtigkeit genau bedeutet? Auf eben diese Frage zielt Bernd Balke ab. Zunächst fragt er sich, ob der Begriff der Weidgerechtigkeit grundsätzlich sinnvoll ist. Die Antwort ist ein klares „Ja“. Sodann macht er sich auf die Suche nach dem Sinn der „Weidgerechtigkeit“ und blickt dabei dieser Suche dem Menschen, dem Jäger tief ins Auge. Bernd Balke auf seiner philosophisch-theologischen Suche nach der Weidgerechtigkeit zu folgen, ist ungeheuer spannend. Wer sich auf dieses Buch einlässt, der wird verstehen, was der Autor meint, wenn er sagt: „Ich kann davon berichten, dass ich meine Ruhe gefunden habe.“
240 Seiten. - 2. Auflage.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Flinte

Nicky Szápáry

Kurz, prägnant und verständlich geschrieben, gibt dieses Buch nicht nur grundsätzliche Anleitungen, sondern zielt vor allem auf eines ab: die Flintenpraxis jedes Schützen durch leicht nachvollziehbare Hilfestellungen erfolgreicher zu gestalten. Der Weg zum erfolgreichen Flintenschützen wird zusätzlich durch aussagekräftige Bewegungsstudien – rund 100 hervorragende Farbfotos von Markus Zeiler – für jedermann geebnet.
2. leicht veränderte Auflage, 160 Seiten.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Steinwildfibel

G. Greßmann/P. Herberstein

Sie leben auf den höchsten Höhen der Alpen: Steinböcke. Aber wie leben sie? Wie verbringen sie den mörderischen Winter? Wovon leben sie? Wie alt werden sie? Und wie erkennt man, wie alt ein Steinbock oder eine Steingais ist? – Diese und viele andere Fragen beantwortet die „Steinwildfibel“ in gewohnt klarer und knapper Form. Mit ausführlichen Kapiteln über das Ansprechen von Steinböcken und Steingaisen, bildhaft dargestellt durch einen aussagekräftigen Fototeil.
96 Seiten, mehr als 60 Farbfotos.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Auerwild - Die Hahnen vom Rosenkogel

Helmut Fladenhofer

Mit dem Buch „Auerwild – Die Hahnen vom Rosenkogel“ legt der „Hahnenförster“ Helmut Fladenhofer seine Auerwild-Fotoarchive offen. Er zeigt nicht nur den faszinierenden Wildvogel von allen Seiten und zu allen Jahreszeiten, er zeigt auch, wie man den alten Hahn vom jungen unterscheidet, und – das Wichtigste: Was man tun muss, damit Auerwild sich in den Wäldern unserer Breiten wieder wohlfühlt.
160 Seiten, über 250 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wolfsjagd in Russland

Ingolf Natmessnig (Hsg.)

Der Wolf kehrt nach Mitteleuropa zurück. Manche freuen sich, und manche fürchten sich. Nur wenige aber wissen über den Wolf Bescheid. Anders in Russland. In Russland war der Wolf nämlich immer heimisch. Daher weiß man in Russland viel über den Wolf. Nur: Bei uns ist die reichhaltige russische Literatur zum Wolf kaum bekannt. Ingolf Natmessnig hat daher das spannendste Fachwissen und die besten Erzählungen der russischen Wolfsjäger zusammengetragen. – Ein Buch der Sonderklasse!
160 Seiten, farbiges Frontispiz, zahlreiche SW-Zeichnungen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Bären - Heimliche Sohlengänger

Jaroslav Vogeltanz / Paolo Molinari

Der Bär hat den Menschen schon früh fasziniert. Er ist groß und stark, aber auch sehr wendig, schnell und geschickt. Er kann aufstehen, sich aufrecht hinsetzen und seine Pranken fast wie Hände benutzen. Er frisst vieles, was auch uns Menschen schmeckt. Er hat einen scharfen Instinkt und ist ein intelligentes Tier. Außerdem ist er dem Menschen im Erscheinungsbild sehr ähnlich. Es lag daher nahe, dass der Bär zum Symboltier wurde – zu einem Bindeglied zwischen Mensch und Tier.
Ist es da verwunderlich, dass viele Geschichten und Mythen rund um den Bären und seine Lebensweise entstanden sind? Faszination und Angst – diese Gefühle spiegeln das zwiespältige Verhältnis des Menschen zum Bären wider. Gleichzeitig war diese Zwiespältigkeit ein fruchtbarer Nährboden für verschiedenste Riten und Sitten, wo Mensch und Bär den Lebensraum teilten. Einerseits wurde er verfolgt und gejagt, andererseits aber geachtet und verherrlicht. In der Mythologie besetzt der Bär alle Domänen des menschlichen Lebens, von der Wiege bis ins Grab. Und sogar im Jenseits noch begleitet er die Schamanen.
Obschon der Bär hierzulande selten ist und die meisten Leute nie ein lebendes Tier zu Gesicht bekommen, ist der Bär in unserem Alltag allgegenwärtig: in der Sprache, in Büchern, Geschichten, Filmen oder einfach als Teddybär. Der Hauptgrund aber, weshalb der Braunbär auch heute noch ein Mythos bei uns ist, ist einfach die Tatsache, dass er das größte wilde Raubtier Europas ist.
Ein Fotoband mit 176 Seiten. Mehr als 350 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Geschoßwirkung und Kugelfang

Norbert Steinhauser

„Bleifreie Munition“ – das Thema hat in letzter Zeit viel Staub aufgewirbelt. Über Tötungswirkung und Abprallverhalten der bleifreien Büchsengeschoße wurde und wird heftig diskutiert. Jeder Jäger stellt sich die Fragen: Wann soll ich auf bleifrei umstellen? Auf welches Geschoß? Und wird mein Gewehr mit dem neuen Geschoß genauso gut schießen? – Das Buch „Geschoßwirkung und Kugelfang“ gibt leicht verständliche und klare Antworten darauf. Es zeigt, wie moderne Büchsengeschoße wirken und worauf der Jäger bei der Wahl seiner Munition achten muss.
Der zweite Schwerpunkt des Buches liegt auf dem Thema „Kugelfang“. Hier geht es um das Eingemachte, nämlich um die Sicherheit. In zahlreichen Bildbeispielen zeigt Norbert Steinhauser, welcher Schuss fallen darf und wann der Finger gerade bleiben muss. Bei jedem Foto kann sich der Leser fragen: Hätte ich selbst geschossen oder nicht? Auch Fragen wie: Lenkt der Schuss durch Gras oder Weizen das Geschoß ab? Wie steht es mit Mais? Wie mit Stauden? Wie groß ist die Gefahr eines Abprallers, wenn Schützen bei Riegeljagden entlang eines Weges angestellt sind? – Diese und viele andere Fragen werden in dem Buch „Geschoßwirkung und Kugelfang“ leicht verständlich und exakt beantwortet. Es ist ein Buch, das längst fällig war: Ein Buch, das dem Jäger Sicherheit gibt!
192 Seiten, mehr als 130 Farbfotos.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Sauen - Grobe Keiler, raue Bachen

Markus Zeiler / Hubert Zeiler

Markus Zeiler ist diesem nächtlich lebenden Wildtier mit seiner Kamera sehr nahe gekommen. Er hat die Sauen über Jahre begleitet und ihre Fährte immer und immer wieder in stimmungsvoller Aulandschaft aufgenommen. Sein Kameraauge hat die Wildschweine in allen Lebenslagen eingefangen. Sein Kameraauge war zugleich auch das Auge des Jägers. Wie Markus Zeiler sich mit der Kamera den Sauen nähert, so nähert sich Hubert Zeiler, der Bruder, ihnen mit Worten: Er, der Wildbiologe, hat die einzelnen Kapitel ausgearbeitet und geschrieben. Seine Texte machen einem bewusst, wie viel einem neu ist und wie spannend das Verhalten der Sauen ist.
Ein Fotoband mit 160 Seiten. Mehr als 200 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Hasenfibel

Klansek & Herberstein

Jeder kennt ihn. Jeder mag ihn. Nur wenige wissen aber über das Leben des Feldhasen wirklich Bescheid. Die Hasenfibel gibt detailliert und leichtverständlich Auskunft über Lebensweise, Bestandesschätzung und Jagd.
Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Herausforderung Rotwild

Hubert Zeiler

Ob Norwegen oder Schottland, ob Slowenien oder Frankreich, ob Schweiz oder Österreich – Rotwild nimmt in Europa zu. Und die Jäger sollen das Rotwild reduzieren. Meist versuchen sie dies auch ernsthaft, aber oft genug mit untauglichen Mitteln. Denn die Erfahrung zeigt: Wer nur einfach möglichst viel Rotwild auf den Boden bringt, ganz gleich ob Hirsch oder Tier, der erleidet Schiffbruch. Wenn man nicht auf die Altersstruktur im Bestand und auf das Geschlechterverhältnis achtet, dann geht der Schuss nach hinten los.
Herausforderung Rotwild“ – Hubert Zeilers neues Buch räumt mutig mit kapitalen Missverständnissen der jüngeren Vergangenheit auf. Es zeigt an Fallbeispielen, wie in den letzten Jahrzehnten Bestände durch falsche Bejagung regelrecht nach oben geschossen worden sind. Zum Beispiel eben, indem man nur auf die Abschusszahlen geschaut hat und nicht auf die Struktur des Bestandes.
Glasklare Antworten finden sich in dem Buch unter anderem auf folgende Fragen:
– Wie sieht eine sinnvolle Rotwildbejagung aus?
– Wie reagiert Rotwild auf intensive Bejagung?
– Wie reduziert man wirksam Rotwildbestände?
– Was bewirkt Fütterung?
– Welche Überwinterungskonzepte gibt es?
Hubert Zeilers Antworten sind durch und durch der Praxis verpflichtet. Nach einem grundlegenden Einstiegskapitel zur Dynamik von Rotwildbeständen zeigt er in handfesten Praxisbeispielen, wie man Rotwild massiv und trotzdem wildschonend zurücknehmen kann. Und das Ganze, ohne dass dabei der Jagdwert der Reviere verlorengeht.
„Herausforderung Rotwild“ ist ein Buch, das längst fällig war. Es empfiehlt eine Kurskorrektur in unserem Umgang mit Rotwild und gibt dem Jäger – und auch dem lesenden Forstmann – das nötige Wissen an die Hand, seine Rotwildprobleme wirksam zu lösen. Damit ebnet das Buch auch den Weg zurück zu einer freudvollen Jagd.
160 Seiten, 55 Farbfotos.

Preis: Euro 33,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Über Glück

Bernd Balke

Jeder Mensch will glücklich sein. Was aber ist Glück überhaupt? Mit dieser Frage beschäftigen sich heute längst nicht mehr nur die klassischen Disziplinen Philosophie und Theologie, sondern auch die Biologie, Biochemie, Soziologie, Psychologie, Sozialpsychologie, Kulturanthropologie, Staatstheorie und Ökonomie. Und dennoch: Der wissenschaftlichen Glücksforschung ist es bislang nicht gelungen, einvernehmlich „Glück“ zu definieren.
Bernd Balke hat sich auf die Suche nach dem Glück begeben. Er fand es faszinierend, dass es etwas gibt, das jeder Mensch wollen muss: glücklich sein. Von diesem Punkt aus begab er sich auf die Nachsuche, sah genau hin, fand, ließ sich von dem, was er fand, weiterleiten, verstand immer besser, was das Glück des Menschen ausmacht. Begeistert, atemlos folgte er der Fährte weiter und weiter, und langte am Ende seiner Nachsuche bei etwas Erstaunlichem an …
„Über Glück – eine optimistische Vermutung“ ist ein spannendes Werk. Wer Bernd Balke durch das Buch folgt, wird immer wieder nicht nur aufs Glück, sondern auch auf die Jagd treffen. Jagd ist für ihn nämlich ein Ort des Glücks, vielleicht sogar der Ort des Glücks schlechthin. Es ist aber kein Buch über die Jagd. Es ist auch kein Glücksratgeber. Es ist vielmehr ein Buch, das scharf analysiert und dem Leser dabei ungemein packende Anregungen dazu gibt, wie Leben gelingen kann. Es ist ein Buch, das mitten ins Leben zielt.
Kapital – für den, den’s angeht!
320 Seiten.
Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ein Beitrag zur Jagdethik

Rudolf Winkelmayer

Jagd fasziniert. Jagd polarisiert. Jagd weckt starke Gefühle. Was aber ist Jagd überhaupt? – Ist Jagd bloß das Ausleben eines überholten Triebes? Kann sie in der Gewinnung von Wildbret begründet sein? Oder im Regulieren von Wildbeständen? Im Erhalt alter Traditionen? Oder ist Jagd mehr? Und wenn ja, was mehr?
Als Jäger ist Professor Winkelmayer einen weiten Weg gegangen; er weiß, wovon er spricht. Mit seinem „Beitrag zur Jagdethik“ macht er sich nun auf den Weg zu einer frischen Standortbestimmung der Jagd. Als Naturwissenschaftler und Evolutionstheoretiker fragt er sich Grundsätzliches: Warum jagen wir heute noch? Welche Formen der Jagd sind noch zu verantworten, welche nicht? Was ist die freie Wildbahn, wo fängt Wild an Haustier zu werden? Wie steht es um die „Jagd“ im Gatter? Welchen Wert hat Wildbret in der Ernährung des Menschen? Und wie steht es um die Fischerei? Er scheut auch nicht vor den brisanten Fragen der Zeit zurück, wie: Sind Tiere leidensfähig? Haben sie Rechte? – Auf seinem Weg nähert sich Rudolf Winkelmayer der zentralen Frage der jagdlichen Ethik: Wie soll, wie kann ich mich als Jäger in der heutigen Zeit verhalten? Was darf ich, was darf ich nicht? Kurz: Es ist ein höchst spannender Bogen, den Rudolf Winkelmayer in diesem Buch durchmisst.
Ein Taschenbuch mit 112 Seiten.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Silvanas Wildrezepte

Silvana Saupper

Auf dem Bergbauernhof der Familie Saupper im Nationalpark Hohe Tauern wird seit jeher auf zwei Dinge größter Wert gelegt: auf Gastfreundschaft und auf hausgemachte Qualitäts-Lebensmittel. Da auch die Jagd auf dem Hof große Tradition hat, spielte auch Wildbret aus dem familieneigenen Revier dabei stets eine große Rolle. So fand Silvana Saupper, als sie auf den Hof heiratete, eine Menge bewährter Wildrezepte vor. Mit ihrem Gespür für das gewisse Etwas, verfeinerte sie diese ständig, erfand neue – und fand damit riesigen Anklang. Zur Legende geworden ist zum Beispiel ihre „Gelbe Gamssuppe“. Aber auch die anderen Rezepte zu Reh, Gams und Hirsch werden sowohl ausgefuchste Küchenfexe begeistern als auch jungen Hobbyköchen das natürlichste Lebensmittel der Welt schmackhaft machen: Wildbret – eines der besten Dinge, die unsere Natur zu bieten hat! Fazit: In „Silvanas Wildrezepten“ werden kurz und leicht verständlich jahrzehntelang erprobte und beliebte Wildrezepte von Silvana Saupper vorgestellt. Ein kleines, feines Kochbuch der Sonderklasse!
48 Seiten.

Preis: Euro 11,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jagdprüfungsbehelf

Michael Sternath (Hsg.)

Die bereits 18. Auflage dieses Buch-Klassikers bietet wieder Jagdwissen in geballter Form. Von der Altersbestimmung beim Rotwild bis zur Eiablage bei der Krickente. Vom Schrotdurchmesser bis zum Parallaxe-Fehler beim Zielfernrohr. Von den Signalen bei der Treibjagd über die verpönten Jagdtage bis zur brauchtumsgerechten Streckenlegung. Neben altbewährtem Wissen, das ergänzt und auf den letzten Stand gebracht wurde, reihen sich aber auch Kapitel mit brandaktuellen Themen: Was ändert sich durch die EU in der Jagd? Welche engen Beziehungen gibt es zwischen der Wildtier und Wald? Und wie muss ein Jagdhund gehalten werden?
Der Jagdprüfungsbehelf ist nicht nur unverzichtbare Lernunterlage für jeden Jungjäger, sondern beantwortet kompetent all jene Fragen, die sich im Lauf eines Jägerlebens stellen.
640 Seiten, rd. 500 Farbfotos.

Preis: Euro 73,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Beize

Markus Zeiler

In seinem dritten monumentalen Bildband – nach „Schweiß“ und „Ferm“ – taucht Markus Zeiler in die Welt der Beizjagd ein. In einfühlsamen bis hochdramatischen Bildern erzählt der Fotograf in "Beize - Mit Greifvögeln auf der Jagd" das Jahrtausende alte Zusammenspiel zwischen Greifvogel und Falkner: von Aufzucht und Federspiel bis zur packenden Fuchs- oder Rehbeize auf freiem Feld. Ein Bildband, der Greifvögel-Freunde und Jäger gleichermaßen in seinen Bann ziehen wird.
204 Seiten, über 230 großformatige Farbfotos. Im Geschenkschuber.

Preis: Euro 127,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Überraschung für Jasper

Bärbel Haas

Jasper, der kleine Hund, ist ratlos: Warum benimmt sich seine Familie auf einmal so eigenartig? – Die Erklärung findet sich erst, als auf dem Baum die Kerzen brennen ...
Ein entzückendes Kinder-Hundebuch der renommierten Sendung-mit-der-Maus-Autorin Bärbel Haas! Hervor­ragend geeignet auch für erste Schritte zum Selberlesen-Lernen der Kinder!
48 Seiten, reiche Farbillustration.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Mit dem Schweißhund auf der Wundfährte

Helmut Huber

Bis zu 150 Nachsuchen im Jahr hat Helmut Huber mit seinem außergewöhnlichen Bayerischen Gebirgsschweißhund „Gero von Gahrenberg“ durchgeführt. Landauf und landab war das Nachsuchengespann berühmt. Durch einen dramatischen Unglücksfall kam schließlich der BGS-Rüde im Zuge einer Nachsuche ums Leben. 468 Nachsuchen standen zu diesem Zeitpunkt für Gero bereits zu Buche. Der erste Teil des Buches erzählt von den denkwürdigsten dieser Nachsuchen. Manche der Geschichten mag übertrieben klingen: Sie sind aber alle wahr. – Fest steht jedenfalls: Jeder an Schweißarbeit Interessierte wird aus diesen Schilderungen eine Menge lernen können.
Im zweiten Teil des Buches beschreibt der Autor dann detailliert, wie er seinen nächsten Nachsuchenhund, den Hannoveraner-Rüden „Orgo Gütefay“ an die Arbeit auf der Schweißfährte heranführt und wie er letztlich auch mit diesem zum traumwandlerisch sicher arbeitenden Gespann auf der Wundfährte zusammenwächst. Er zeigt anhand des jungen Hannoverschen Schweißhundes aber auch, wie Hundeausbildung einmal anders stattfinden kann. Und der Erfolg seiner Hunde gibt dem Autor recht.
Eine lange Zeit hat Helmut Huber sich um die Ausbildung und Führung von Schweißhunden gekümmert „Mit dem Schweißhund auf der Wundfährte“ ist daher ein Buch aus erdiger Praxis. Mit Verständnis gelesen, kann es aus diesem Grund auch gut in die eigene Praxis übertragen werden. Einzige Voraussetzung: sich an einem verregneten Samstagnachmittag oder an einem kalten Winterabend bei Neumond zwei oder drei Stunden Zeit nehmen und das Buch lesen!
144 Seiten, 35 Farbfotos. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wölfe - Jäger der Nacht

Jaroslav Vogeltanz / Paolo Molinari

Der Wolf kehrt zurück. Ob in der Steiermark, im Salzburger Lungau, in Kärnten, im nieder-österreichischen Schneeberggebiet oder in der deutschen Lausitz und im Bayerischen Wald – überall dort ist der Wolf in den vergangenen Jahren aufgetaucht und hat sich sogar mancherorts behauptet. Meist leben in unseren Wäldern noch Einzelwölfe, hier und da sind es aber auch schon kleinere Rudel.
Die Rückkehr des Wolfes löst gemischte Gefühle aus: Die einen fürchten, die anderen feiern ihn. Für die Schafbauern ein Schreckgespenst, für die Naturschützer ein heiliges Tier: für sie kehrt mit dem Wolf ein Stück „echte Natur“ zurück, oft im Unwissen, wie unberechenbar und wild echte Natur sein kann.
Der Jäger kann vom Wolf nur lernen. Denn der Wolf ist beim Jagen ein Vollprofi. Wenn er sich einmal für ein Beutetier entschieden hat, jagt er entschlossen, mit großem Können und eisernem Willen. Der Wolf verkörpert Jagd pur. Er liest und deutet Spuren, schätzt Situationen in Windeseile ein und vertraut auf seine körperliche und geistige Fitness. Und er jagt nie mit halbem Herzen. Wie gesagt: Der Jäger kann vom Wolf in vieler Hinsicht wieder lernen.
Über allem steht aber eines: Der Wolf fasziniert. Auch die beiden Menschen, die für dieses Buch verantwortlich zeichnen: Jaroslav Vogeltanz, der begnadete Naturfotograf aus der Tschechischen Republik, und Paolo Molinari, der italienische Wildbiologe und exzellente Kenner des europäischen Großraubwildes. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft ist etwas entstanden, das wie kaum zuvor tiefe Einblicke in das faszinierende Leben der Wölfe gibt: das Buch „Wölfe – Jäger der Nacht“.
128 Seiten mit über 200 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Betreutes Jagen

Haralds Klavinius

Nicht nur unsere Gesellschaft wird immer älter, sondern auch die Jäger, und auch Haralds Klavinius - auch wenn man das seinen Karikaturen nicht ansieht. Im Gegenteil: Sie werden immer schärfer. In diesem Buch wendet sich Haralds Klavinius jenen Jägern zu, die nah an ihrem Lebensabend stehen und bläst ihnen mit dem Buch "Betreutes Jagen" ein Letztes Halali. Speziell ausgestattete Rollatoren, besonders saugfähige Seniorenwindeln für den langen Nachtansitz, in Gehhilfen eingebaute Schießstöcke und viele andere seniorengerechte Jagdutensilien sind in diesem Buch zu sehen. Dieser Karikaturenband ist wirklich der und das Letzte - und ein garantiertes Muss für alle, die das Lachen noch nicht verlernt haben. Und natürlich auch für alle, die sich wieder einmal so richtig empören wollen.
128 Seiten, 120 SW-Karikaturen. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Riegeljagd

Bruno Hespeler

Jeder, der Bruno Hespeler kennt, weiß es: Der Autor ist der Praxis verpflichtet. Er schreibt aus seiner reichen eigenen Riegeljagderfahrung und weiß genau, wann und wo und wie das Riegeln Sinn macht. Darüber hinaus liefert dieses Buch Anleitungen, Checklisten und Vorlagen für Anschussprotokolle usw. – Kurz und bündig: Das Buch „Riegeljagd“ ist für jeden Jagdpraktiker ein Muss!
224 Seiten, 120 Farbbilder.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Gamswild-Ansprechfibel

Hubert Zeiler & Paul Herberstein

Wie sich das Kitz vom Jährling, der Halbstarke vom reifen Bock und die junge von der alten Gais unterscheiden, ist in dieser Ansprechfibel zusammengefasst - kurz und bündig. Ein Muss für alle, die die Bergjagd lieben!
80 Seiten, über 60 Farbfotos, zahlreiche SW-Zeichnungen.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Horscha - Jagdliche Heimkehr

Friedrich Karl von Eggeling

1996, ein paar Jahre nach der Wende und der Wiedervereinigung Deutschlands, kaufte Friedrich Karl von Eggeling einen Teil des ehemaligen Familienbesitzes zurück. Mit großem Verständnis und großer Leidenschaft für Jagd und Forst begann er - der lange Jahre Geschäftsführer des Deutschen Jagdschutzverbandes gewesen war - seinen zurückgewonnen Wald nach eigenen Vorstellungen umzubauen.
In mittlerweile siebzehn Jahren hat er viele Erfolge gefeiert, aber auch bittere Stunden durchlebt. Die jagdlichen Gebote der Stunde waren die Zurücknahme des Rehwildbestandes, der Versuch, dem Rotwild eine freundliche Heimat zu bieten und auch dem Damwild, und, besonders wichtig: das Schwarzwild fair zu bejagen. Manche Aufgabe wurde durch das Auftauchen der Wölfe in der Lausitz nicht gerade leichter. Andererseits sorgten dafür Seeadler, Kranich & Co für höchst freudvolle Stunden im geliebten Revier.
Das Buch "Horscha - Jagdliche Heimkehr" ist das Buch eines hochklassigen Jagdpraktikers, der sein Handwerk versteht wie kaum ein zweiter. Jeder Jäger, gleich ob in Österreich oder Deutschland, wird dieses Buch mit Gewinn lesen.
224 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Steinwild – Mythos der Berge

Gunther Greßmann

Sie leben in den höchsten Höhen unserer Berge, inmitten steiler Felswände und schroffer Grate, dem Himmel nah. Sie sind kraftvoll und selbstbewusst und doch genügsam, wie kaum ein anderes Tier unserer Breiten. Kein Wunder, dass der Steinbock seit jeher den Menschen in seinen Bann zieht. Kein Wunder, dass sich seit jeher Sagen und Mythen um ihn rankten.
Es gibt Menschen, die sich einer bestimmten Tierart auf magische Weise verwandt und verbunden fühlen. „Totemtier“, sagten die Indianer dazu. Gunther Greßmann, der Autor dieses Buches, hat solch ein Totemtier. Es ist, wenig überraschend, der Steinbock. Seit Jahrzehnten begleitet er das Steinwild mit seiner Kamera, ist den Kletterkünstlern in ihre Berge nachgestiegen und lebt mit ihnen auf Du und Du. In diesem Buch legt er Zeugnis ab und zeigt sagenhafte Bilder von dem sagenumwobenen Tier. Bilder, wie sie noch nie zu sehen waren. Bilder, wie man sie kaum mehr sehen wird. Bilder, die den Mythos Steinbock offenbaren.
Ein Fotoband mit 192 Seiten, über 300 Farbfotos.


Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Gams - Bilder aus den Bergen

Gunther Greßmann / Veronika Grünschachner-Berger / Thomas Kranabitl / Hubert Zeiler

Vier Fotografen waren in verschiedensten Gebieten in den Alpen unterwegs. Was dabei entstanden ist: atemberaubende Bilder von einem atemberaubenden Wild in einer atemberaubenden Landschaft.
Eindrucksvolle, in dieser Dichte einzigartige Fotos, gepaart mit ausdrucksstarken Texten.
160 Seiten, über 200 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Luchse

J. Vogeltanz / J. Cerveny

Der Luchs ist ein ausgesprochenes Waldtier. Man sieht ihn selten. In Mitteleuropa gibt es ihn in der Tschechischen Republik, in der Slowakei, in Polen, Österreich, der Schweiz und Deutschland. – Der tschechische Spitzenfotograf Jaroslav Vogeltanz ist ein ausgesprochener Luchsspezialist. Er hat dem Lauer- und Birschjäger Luchs im Böhmerwald und im Bayerischen Wald mit seiner Kamera einige seiner Geheimnisse abgeluchst. Ergebnis: Herausragende Luchsfotos und traumhafte Landschaftsbilder – mit kurzweiligen und kenntnisreichen Texten der beiden Luchskenner Jaroslav Cerveny und Paolo Molinari. Ohne hochwissenschaftliche Eitelkeiten erzählt der Luchs von seinem Leben. Von einem Leben im zauberhaften Böhmerwald und Bayerischen Wald ... – Ein prachtvoller Fotoband.
128 Seiten, über 130 Farbfotos.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Hochsitze – Ansichten und Einsichten

Björn Zedrosser

Ein höchst eindrucksvoller Fotoband, der die unterschiedlichsten Hochsitze quer durch Europa zeigt.
160 Seiten, 230 Farbfotos. – Geschenkband!

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Schweiß â€“ Bilder der Jagd

Markus Zeiler

„Schweiß“ – wer jagt, der dringt tief ins Innere vor, mit all seinen Sinnen. Wer jagt, der atmet die Landschaft, riecht die Witterung und schmeckt das Wild. Und er greift danach. Nach dem schwarzen Gams oder dem bunten Fasan. Durch den Schweiß der Beute kehrt sich das Innere nach außen, verrinnen die Grenzen zwischen Leben und Tod. Als roter Faden in die Ewigkeit.
Markus Zeiler, den begnadeten Fotografen, reizt nicht die Oberfläche. Alles Leidenschaftslose lässt ihn kalt. Er hat die Leidenschaft in der Jagd gesucht – und auch gefunden. Gute Jagd braucht Zeit. Markus Zeiler hat sich diese Zeit genommen. Sehr viel Zeit. Über mehrere Jahre ist er eingetaucht in die Jagd. War mittendrin. In der dampfenden Frühlings-Au genauso wie im Schneegestöber des Hochgebirges. Immer auf der Suche nach jenen jagdlichen Augenblicken, die echt sind. Nach Bildern, die unsere Sehnsucht und unsere Erinnerung, nicht aber Fotoalben füllen. In Jahren begeisterter Arbeit hat Markus Zeiler mit seiner Kamera das geschaffen, was aus der Jagd geboren wird: Bilder, die unter die Haut gehen. Die Bilder der Jagd.
228 Seiten, über 200 Farbfotos. Im Geschenkschuber.

Preis: Euro 127,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ferm – Mit Hunden auf der Jagd

Markus Zeiler

Aus dem Wolf wurde der Jagdhund. Seit der Steinzeit jagt dieser an der Seite des Menschen, mit urwüchsiger Kraft, lodernder Leidenschaft und dem unbändigen Willen, Wild auszumachen, ihm zu folgen und es zu erbeuten. Mit der Zeit änderten sich die Anforderungen an den Jagdhund. Wahre Meister wuchsen heran: weichmaulige Retriever, die Hase und Ente aus Feld und Wasser bringen; feinsinnige Schweißhunde, die unbeirrt der Wundfährte folgen; oder auch gedrungene Dackel, die sich in engen Bauten Fuchs und Dachs mutig stellen. Die Aufgaben mögen sich gewandelt haben und Aussehen und Temperament unterschiedlich sein, aber eines haben sich Jagdhunde bis zum heutigen Tag erhalten: das Feuer der Wölfe. Markus Zeiler – spätestens seit seinem Monumentalwerk „Schweiß – Bilder der Jagd“ als Natur- und Jagdfotograf bestens bekannt – ist mit der Kamera jahrelang den Jagdhunden gefolgt. Er war dort, wo es brennt. Wenn der Schweißhund nach Stunden den angeschweißten Hirsch stellt, der Pointer bis auf die letzte Sehne gespannt das Rebhuhn vorsteht oder die Meute Terrier dem wehrhaften Keiler folgt. Das Ergebnis dieser Jahre liegt nun vor: „Ferm – mit Hunden auf der Jagd“. Ein Buch, das in einzigartigen Bildern Leben und Arbeit der Jagdhunde hautnah nachzeichnet. An der Seite des Jägers. Mit dem Feuer des Wolfes.
224 Seiten, über 300 Farbfotos. Im Geschenkschuber.

Preis: Euro 127,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Gams

Hubert Zeiler

Kaum eine Wildart verbindet man so sehr mit den Bergen, wie den Gams. Kaum eine Wildart, um die sich so viele Legenden ranken.
Hubert Zeiler hat dies zum Anlass genommen, sich über Jahre intensiv in Forschung und Praxis mit dem Gams auseinanderzusetzen. Das Ergebnis ist das Buch „Gams“. Selbst erfahrene Gamsjäger finden in diesem Buch Überraschendes und für sie Neues. Ein Buch, das alle bisherigen Bücher über den Gams weit in den Schatten stellt!
288 Seiten, über 200 Farbfotos. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rotwild in den Bergen

Hubert Zeiler

Ein richtungweisendes Werk in Sachen Rotwild! – Aus dem Inhalt: Entwicklungsgeschichte, Aussehen, Ernährung, Lebensraum, Verhalten, Bestandesentwicklung, Geweih, Wahlabschuss und Vererbung, Jagd.
336 Seiten, über 100 Farbbilder und SW-Zeichnungen. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rehe im Wald

Hubert Zeiler

Nicht die Fütterung und die Trophäenhege stehen im Vordergrund, sondern das Wechselspiel zwischen dem Lebensraum Wald und dem Randlinienbewohner Reh. – Ein Muss für jeden Rehjäger!
304 Seiten, 200 Farbbilder und SW-Zeichnungen. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Auerwild

Hubert Zeiler

Leben – Lebensraum – Jagd. Das umfassendste und aufwendigste Werk, das es zum Thema „Auerwild“ je gegeben hat! Mit Anleitungen, wie man die Lebensräume des Auerwildes mit relativ wenig Aufwand wieder verbessern kann.
240 Seiten, davon 48 Seiten Farbtafeln mit über 100 Farbfotos und 50 SW-Zeichnungen. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Birkwild – Haselhuhn, Schneehuhn

Hubert Zeiler

Dieses Buch macht das gesamte heutige Wissen um Birkhuhn, Haselhuhn und Schneehuhn allgemein zugänglich.
296 Seiten, über 100 Farbfotos und 50 SW-Zeichnungen.
Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Gamsräude

DI Dr. Elisabeth Schaschl

Diese folgenschwere Krankheit hat die Jäger seit jeher beschäftigt. Nun gibt es zum ersten Mal ein Buch zu diesem Thema. Empfehlenswert für jeden, der mit der Gamsräude zu tun hat.
160 Seiten, großzügig illustriert. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 31,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)

Schwarzwild-Ansprechfibel

Siegfried Erker & Paul Herberstein

Schwarzwild richtig anzusprechen, ist gar nicht so schwer. Man muss nur wissen, worauf man schaut. Die soeben erschienene "Schwarzwild-Ansprechfibel" führt den Blick auf die richtigen Stellen.
88 Seiten, mehr als 60 Farbfotos, 15 SW-Zeichnungen.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rehwild-Ansprechfibel

Paul Herberstein & Hubert Zeiler

Ein praxisnaher Ratgeber, der in die Hand eines jeden Rehwildjägers gehört! Ein umfassender Fototeil verdeutlicht, worauf man beim Rehwild genau schauen sollte.
96 Seiten, rd. 70 Farbfotos, 18 SW-Zeichnungen.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Rotwild-Ansprechfibel

Hubert Zeiler & Paul Herberstein

Eine praxisnahe Ansprechfibel, die in die Hand eines jeden Rotwildjägers gehört!
96 Seiten, rd. 65 Farb­fotos, 11 SW-Zeichnungen.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Birschfibel

Paul Herberstein

Die wichtigsten Grundregeln für den Birschjäger – praxisnahe und einfache Anregungen, wie man sich zu Fuß im Revier bewegt!
80 Seiten, 25 Farbfotos.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Büchse

Norbert Steinhauser

Ein Volltreffer für Jäger und Schützen, die ihre Büchse richtig verstehen und mit ihr auch sicher umgehen wollen. Und für den Jungjäger geradezu ein Muss.
216 Seiten, mehr als 100 Farbfotos. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 35,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jägerbrauch

Herberstein / Schaschl / Stättner / Sternath

Gelebtes & Überlebtes in der Jagd. – Das Buch gibt die Antworten auf alle jagdlichen Traditionen und Jägergepflogenheiten. Es hinterfragt aber auch kritisch das Bestehende und scheut sich nicht, bisherige Tabus auszuleuchten.
272 Seiten, 32 Seiten farbiger Bildteil.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jägersprache in Wort und Bild

Hermann Prossinagg

Die Sprache der Jäger lebt. Sie steht tagtäglich in den Revieren auf dem Prüfstand. Sie bleibt dabei offen für Veränderung, ohne aber ihren Kern preiszugeben. In Stein gemeißelte Gesetze kennt sie nicht. Im Kern der Jägersprache haben sich die Erfahrungen von Generationen zu einem ungemein treffsicheren, lautmalerischen und lebendigen Ausdrucksmittel verdichtet.
168 Seiten, 30 Bildseiten.

Preis: Euro 33,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jägerlieder

Stättner – Hayden

Eine einzigartige Jägerliedsammlung!
144 Seiten. Illustriert mit alten Motiven. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Baum & Wildtier

Hubert Zeiler

Heimische Bäume im Porträt. In seinen Streifzügen behandelt Hubert Zeiler auch ausführlich die wechselvolle Beziehung zwischen Mensch und Wildtier und erklärt viele hochspannende Zusammenhänge.
160 Seiten, an die 100 illustrative Farbzeichnungen des Autors.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Grenzgänge

Ingolf Natmessnig

Über Schneehühner, Birkhühner, die Tradition der Birkhahnfeder – ungewöhnliche Berichte eines ungewöhnlichen Wissenschafters aus den Kärntner Nockbergen.
234 Seiten, 100 SW-Bilder.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Waldgänge

Ingolf Natmessnig

Der „Waldgänger“ legt sein Wissen offen über Haselhühner, Sandvipern, Spinnen, Skorpione. – Faszinierendes Protokoll eines Naturforschers und Jägers.
272 Seiten, über 100 sensationelle Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Der gesunde Jagdhund

Heinz Aujesky

Alles über die Pflege, Vorsorge und Erkrankungen des Jagdhundes. Sicherheit für Sie und Ihren Jagdhund durch Tipps eines Tierarztes.
144 Seiten, zahlreiche Fotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Hunde – die besseren Jäger

Andreas Gass

Wie gehe ich zielgerecht vor, wenn ich zu einem fermen Jagdhund kommen will? Diese und viele andere Fragen werden hier beantwortet.
192 Seiten, über 50 Farbfotos.

Preis: Euro 31,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Dackel – Jagdhund mit Herz

E. F. Bauer

Ein umfassendes Buch über den Charakterhund. – Alles über jagdliche Führung, Haltung, Pflege usw. Mit einem Augenzwinkern geschrieben.
152 Seiten, 30 Farbfotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wachtelhunde – meine Freunde

Ernst Zecha

Ein echtes Praxisbuch mit eigenem Jahresübungsprogramm für Stöberhunde. Neben einer allgemeinen Darstellung des Wachtelhundes werden Abrichtung, Prüfungen usw. dargestellt. Zahlreiche Schilderungen von Nachsuchen zeichnen ein anschauliches Bild des „Waldarbeiters Wachtel“.
176 Seiten, zahlreiche Fotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Mit dem Schweißhund auf Du und Du

Daniel SchneeweiĂź

Über Ausbildung und Führung des Schweißhundes sowie Berichte über die schwierigsten und spannendsten Nachsuchen aus 50 Jahren Nachsuchenpraxis in einem Großrevier mit über 2.000 Einsätzen.
176 Seiten, viele Fotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Aufjauchzet im herbstlichen Bergwald

Kurt Puck

Vom Jagern und Leben mit Wachtelhunden. – Kurt Puck hat nicht nur selbst sein Jägerleben lang den Wachtel geführt, er hat die Wachtelhunde in Österreich auch ein halbes Jahrhundert lang gefördert. In diesem Buch beschreibt er die Arbeit seiner Hunde und zeichnet auch die Geschichte der Wachtelhunde in Österreich nach.
216 Seiten, 20 Originalfotos.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ein Leben für die Bergjagd

Bert Trattnig

Aufzeichnungen aus den Hohen Tauern. Der unvergessene Bert Trattnig zieht Bilanz über ein der Jagd, dem Wild und dem Forst gewidmetes Leben. Ein Zeitdokument. Geschenkband!
168 Seiten, 45 Originalfotos.

Preis: Euro 45,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Beruf: Jäger

Willi Neuhauser

Aufzeichnungen über 40 Jahre Berufsjägerleben aus einem Tiroler Bergrevier. Originalfotos aus 5 Jahrzehnten. Ein Zeitdokument! Geschenkband!
152 Seiten, über 50 Originalfotos.

Preis: Euro 45,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Revier: Lackenbach

Edmund Schallerl

„Den Beruf Jäger übt man nicht aus, sondern man lebt ihn!“ – Edmund Schallerl hat diesen Beruf wahrhaft gelebt. Aufzeichnungen aus dem Mittelburgenland. – Geschenkband!
176 Seiten, 45 Originalfotos.

Preis: Euro 45,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Lackenbach: Rehe, Sauen, Füchse

Edmund Schallerl

In diesem zweiten Band über Lackenbach stehen die Rehe, die Sauen und die Füchse des Waldreviers im Mittleren Burgenland im Mittelpunkt. - Geschenkband!
160 Seiten, über 60 Originalfotos.

Preis: Euro 45,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Hirsche in der Lobau

Ernst Zecha

Aufzeichnungen aus den Donau-Auen. Über die Entwicklung des Rotwildes und anderer Wildarten in der Lobau, aber auch über die Geschichte dieses weltberühmten Reviers. - Geschenkband!
152 Seiten, mehr als 50 Originalfotos.

Preis: Euro 45,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Daß es dem Menschen schmeckt, Jäger zu sein

Bernd Balke

Die Jäger von heute können ein Lied davon singen: Ihre Jagd ist angeklagt. Und die Antworten, die sie ihren Anklägern geben, sind meist entweder irreführend oder unzureichend oder auch einfach nur peinlich falsch. Selbst größere Geister, wie der spanische Philosoph Ortega y Gasset, haben in den wesentlichen Fragen zur Jagd am Ziel vorbeigeschossen.
Die Jäger aber haben ein gutes Gespür: Anständige Jagd ist zweifellos rechtens, und das nicht nur vor dem Gesetz, sondern auch vor dem Gewissen. Doch fehlen den Jägern die stichhaltigen Argumente. Wie auch? Keiner der ganz großen Denker der Menschheitsgeschichte, wie Platon oder Aristoteles, hat sich umfassend mit der Jagd beschäftigt und versucht, ihr Fundament zu ergründen. Genau dieses Feld hat der deutsche Arzt Bernd Balke in seinem Buch „Daß es dem Menschen schmeckt, Jäger zu sein“ unter den Pflug genommen.
Welche verschiedenen Gesichter haben die Ankläger der Jagd? Was trennt Recht von Unrecht? Und schließlich: Was ist der Mensch? – Bernd Balke legt den Kern des Menschen frei. Und dieser Kern ist von der Jagd geprägt: Der Mensch, der jagt, verhält sich „artgerecht“, er ist „in Ordnung“. Wer dies erkannt hat, der kann zu einer richtig verstandenen Jagd nur eines sagen: „Ja!“
Freilich: Das Buch behandelt ein schweres Thema, allerdings in verständlichem und gutem Deutsch. Wer sich auf das Abenteuer einlässt, den spannenden, glasklaren, fundierten und schönen Gedanken Bernd Balkes zu folgen, wird reich belohnt.
176 Seiten. - 2. Auflage.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Österreichs Jagd im 20. Jahrhundert

Hermann Prossinagg

Jeder Schritt in der Geschichte Österreichs im 20. Jahrhundert hat seine Spuren auch in der Jagd hinterlassen. – Eine detaillierte Chronik.
328 Seiten, 48 Seiten Hochglanz-Bildteil.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

2000 Jahre Jagd in Österreich

Johann Nussbaumer

Jagdgeschichte(n) in Rot-Weiß-Rot. – Sämtliche Stationen der österreichischen Jagdgeschichte im Zeitraffer.
288 Seiten, 32 Seiten Hochglanz-Bildteil.

Preis: Euro 65,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Grüne Chronik

Friedrich von Gagern

Das jagdliche Vermächtnis des großen österreichischen Jägerdichters.
416 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wie einst die Jagd gewesen

Michael Seifert

Über Jäger und Wild im 17. Jahrhundert. – Auf welche Wildarten wurde im 17. Jahrhundert in unseren Breiten gejagt? Welche Jagdhunde begleiteten den Jäger auf die Birsch, und wie wurden diese abgeführt? Und wie hielt man es mit jagdlichen Bräuchen und Gesetzen. – Nicht nur ein zeithistorisch wertvolles Dokument über die Jagd, sondern auch ein Buch, das in vielen Aussagen erstaunliche Aktualität besitzt.
160 Seiten, zahlreiche historische Illustrationen.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Kaiserliche Jagdreviere in den Donau-Auen

H. Prossinagg / G. Haubenberger

Ein jagdgeschichtlicher Rückblick auf die kaiserlichen Aureviere der Habsburger rund um Wien.
120 Seiten, reich illustriert.

Preis: Euro 39,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ein Jägerleben

Otto W. Rossegg

... von der Monarchie zur Moderne. – Diese Trilogie beschreibt symbolträchtig ein österreichisches Jägerschicksal des 20. Jahrhunderts.
384 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Waldweihnacht

Hannes Kollar (Hsg.)

Aufsätze, Gedichte und Betrachtungen zur Weihnachtszeit von bekannten Jägerpersönlichkeiten wie Löns, Gagern u. a.
152 Seiten, 16 Farbtafeln. Illustration aus einer alten Postkartensammlung. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wundrosendüfte

Bernd Balke

Ein aufsehenerregender Roman, der sich mit grundlegenden Fragen der Jagd auseinandersetzt und zeigt, wo die Liebe zum Tier und die Jagd ihren gemeinsamen Platz in der Welt haben.
128 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 17,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Die schwarze Feder oder eines Jägers Weg

Andreas Frhr. von Nolcken

Eine Jagdnovelle der besonderen Art. Exklusiv in Leinen.
116 Seiten.

Preis: Euro 17,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Par force - Erinnerungen eines Reiters und Jägers

Otto W. Rossegg

Goldene Zeiten, als der Ruf „Hajraa – Hassaa!“ über die ungarische Puszta schallte. Rosseggs Novelle hält diese Zeit für uns Heutige lebendig.
72 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ehe es zu spät ist...

Paul Herberstein

Zwar kein Buch über Jagd und Natur, aber dafür ein Buch über gejagte Männer und die Natur von Frauen. Genauer gesagt: Vergessen Sie die Zerrbilder aus mondänen Hochglanz-Illustrierten! Die Frau unserer Tage ist keine Mischung aus hochbezahlter Managerin, fürsorglicher Mutter und sexbesessener Fitnesstrainerin. Frauen gehören nach wie vor zum schwachen Geschlecht, sind also mit allem überfordert, was Hausverstand, Intuition und Organisationstalent voraussetzt. Wer vom Schicksal derart hart geschlagen ist, braucht zum Überleben einen Zweiten: einen Ehemann. – Das vorliegende Buch räumt mit gefährlichem Halbwissen auf und schenkt Männern reinen Wein ein. Keine eheliche Alltagsgeschichte, die darin nicht brutal ausgeschlachtet und gewissenhaft seziert wird. Ein Muss für all jene heiratsfähigen Kerle, die noch vor dem glücklichsten Tag ihres Lebens stehen. Und selbstverständlich auch für all jene geknechteten Ehesklaven, für die solche Warnungen eindeutig zu spät kommen ...
112 Seiten, illustriert von Lazarus Waldstein. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Der Berggeher

Wieland Elfferding

Bergführer machten hundert Jahre lang den Menschen Gipfel und Grate zugänglich, die sie allein nicht erreicht hätten. Im Zeitalter des Rundum-Entertainments am Berg treten sie mehr und mehr in den Hintergrund.
Die biografische Erzählung „Der Berggeher“ setzt diesen Helden des stillen Alpinismus ein Denkmal.
104 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Weiße Stunden und pechige Krucken

Gottfried Schmidt

Bergjagd in Tirol. In die Erzählung eingeflochten finden sich reizvolle Abschnitte über den Platz der Jagd in der Volkskunst, ihre Nähe zum Aberglauben u. a. m.
178 Seiten.

Preis: Euro 27,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Steile Wechsel auf felsigem Grund

Gottfried Schmidt

Bergjagd auf den Gams, den Hirsch, den Birkhahn, den Fuchs am Ufer des Achensees.
176 Seiten, 16 Farbbildseiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jagern in Brandenberg

Willi Neuhauser

Wie in seinem ersten Buch „Beruf: Jäger“ erzählt Wildmeister Neuhauser in lebendiger, bildhafter Sprache von der Jagd auf Hirsch, Gams, Reh und Birkhahn. Weit über das rein Jagdliche hinaus erzählt er aber auch von der Geschichte des Tales, vom einstigen Leben in der Abgeschiedenheit des Bergbauernhofes und von den vielen Originalen, die in früherer Zeit das Tal bevölkert haben. Gewürzt sind die ausdrucksstarken Erzählungen mit einer gehörigen Portion Humor.
144 Seiten, illustriert mit Originalfotos und Gemälden von Prof. Ludwig Neuhauser. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Große Kleine Jagd

Willi Burkart

60 Jahre Revierdienst in einem Niederungsrevier. Nicht Renommier-Wildarten stehen im Vordergrund, sondern die sogenannte „Kleine Jagd“.
172 Seiten, ausschließlich Originalfotos.

Preis: Euro 27,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Aufgeblättert

Johann Nussbaumer

Birschgang durch ein Jagdtagebuch.
152 Seiten.


Preis: Euro 27,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Büffel

Rudolf Winkelmayer

Der Büffel – kein anderes Wild ist so gefährlich. Kein anderes Buch so spannend! Mit Bildern des berühmten dänischen Künstlers Steen Axel Hansen.
136 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 25,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Safari

Rudolf Winkelmayer

Jagen auf Büffel, Buschbock, Löwen und Leoparden, Eland und Elefant auf dem Schwarzen Kontinent, erzählt in knapper, ausdrucksvoller Sprache.
120 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 23,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Nordjagd

Edmund Schallerl

Auf Elch in Alaska, auf Moschus in Grönland, auf Sibirischen Rehbock und auf Bison in Nordamerika – erzählt von einem Vollprofi.
160 Seiten, davon 16 Hochglanz-Bildseiten, 27 Originalbilder. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 25,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Ochota - Russische Jagdgeschichten

Ingolf Natmessnig (Hsg.)

Die schönsten Jagderzählungen und Tiergeschichten aus Russland.
208 Seiten, viele SW-Zeichnungen. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 31,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Russland

Ingolf Natmessnig (Hsg.)

Jagderzählungen aus Russland – von der Zarenzeit bis in die Gegenwart. Höchste Erzählkunst, auch von Tolstoi und Turgenjew! Spannendes Wild: Wolf, Tiger, Bär, Elch usw.!
176 Seiten. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Bärenjagd in Russland

Ingolf Natmessnig (Hsg.)

Das Buch verbindet hochgradiges Wissen vom Bären und von der Bärenjagd mit hohem schriftstellerischen Niveau. Für Freunde des Bären und Freunde russischer Erzählkunst! - Die Autoren dieses Sammelbandes: Fürst Schirinski-Schichmatow, N. A. Melnizki, Tscherkassow, A. N. Ljalin, W. K. Arsenjew, G. Fedossejew, L. Tolstoi.
176 Seiten, farbiges Frontispiz, reiche Illustration. Exklusiv in Leinen.

Preis: Euro 29,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Blattschüsse

Haralds Klavinius

Der schärfste Karikaturist Europas nimmt die Jäger aufs Korn.
144 Seiten. Geschenkband!

Preis: Euro 31,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Willi Weidlich`s Kleiner Revierratgeber

Haralds Klavinius

In 25 Karikaturen-Geschichten werden kleine und praktische Weisheiten und Tricks, die einem das Jagen leicht machen, humorvoll vor Augen geführt.
160 Seiten, über 200 Zeichnungen.

Preis: Euro 31,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Streckenlegung – 2. verschärfte Auflage

Haralds Klavinius

Als ob Wirtschaftskrise und Klimaerwärmung noch nicht genug wären, legt Haralds Klavinius die zweite, verschärfte Auflage seines Skandalwerkes „Streckenlegung“ vor. – Humor, schwarz wie eine Kärntner Bergnacht! Das erfolgreichste Karikaturenbuch aller Zeiten in verschärfter Neuauflage. 30 neue Motive!
160 Seiten, 150 Motive in Farbe.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Jahresringe

Haralds Klavinius

Die letzten Meisterwerke aus der Werkstatt des Meisters. Schwarzer Humor zum Saufüttern! Daran kommt keiner vorbei, der jagdlich auch nur ein bisschen nicht ernst genommen werden will.
176 Seiten, durchgängig färbig.

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Malen & Zeichnen nach der Natur

Steen Axel Hansen

Steen Axel Hansen – er war einer der besten Natur- und Wildtiermaler der letzten Jahrzehnte – zeigt, wie es geht und gibt professionelle Tipps vor allem zu Schwarzweiß-Zeichnen, Aquarellmalerei und Ölmalerei, aber auch zu Ausrüstung, Farbwahrnehmung, Farblehre u. v. m.
144 Seiten, Großformat!

Preis: Euro 49,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Alles vom Wild

Walter Pschill & Rudolf Winkelmayer

Dieses Kochbuch beschreibt nicht nur die Zubereitung ALLER essbaren Teile der heimischen Wildtiere, es zeigt auch noch Schritt für Schritt in Fotos, wie man beim Kochen vorgeht. Zusätzlich findet man darin schmackhafte Vorspeisen, Suppen, Beilagen usw. sowie ausgewählte Menü-Vorschläge.
176 Seiten, 550 Farbfotos.

Preis: Euro 59,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Kater Ramses

Rudolf Winkelmayer

27 Anekdoten und Karikaturen aus einer Tierarztpraxis.
120 Seiten.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Herbert & Co.

Susanne Papst

Die Abenteuer des Fuchses Herbert und seiner Freunde. Illustriert von Haralds Klavinius. Ab 4 Jahren. Pädagogisch wertvoll!
64 Seiten.

Preis: Euro 19,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Bärenweihnacht

Bärbel Haas

Weihnachten im Jägerhaus: Alles ist für das Fest vorbereitet; es fehlt nur noch der Braten zum Gemüse. Keine große Sache, denkt der Jäger und stapft los, in den winterlich verschneiten Wald. Aber er hat die Planung ohne den „Braten“ gemacht, der beschließt, auch ein Wörtchen mitzureden zum Thema Weihnachtsfest. So kommt dann zwar alles anders als geplant, aber es wird eine rauschende Feier im Jägerhaus, an der nicht nur die Jägersleute ihre Freude haben ...
Kinderbuch mit 32 Seiten, reiche Farbillustration.


Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Kommt ein Hase geflogen

Bärbel Haas

Über Nacht hat es geschneit. Da gibt es für die drei Hasenkinder nur ein Thema: Schlittenfahren! Der Hasenvater ist einverstanden und die Schlatterhornspitze nicht weit entfernt. Doch wenn so ein Schlitten in Fahrt kommt und dabei von drei Hasenkindern angefeuert, aber nur von einem Hasenvater gebremst wird, kann es leicht passieren, dass aus der Rodelpartie eine Flugstunde wird ...
Ein weiteres entzückendes Kinderbuch von Bärbel Haas. Und wenn sie zur Feder greift, ist eines garantiert: das Vorlesen wird ein Erfolg!
32 Seiten, reiche Farbillustration.

Preis: Euro 15,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wildtiere kennen lernen

Hubert Zeiler

Malbuch für Kinder ab 4 Jahren. Pädagogisch wertvoll!
24 Seiten.

Preis: Euro 7,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

Wildtiere zeichnen lernen

Hubert Zeiler

Dieses Zeichen- und Malbuch zeigt, wie man mit dem Zeichenstift umgeht. Für Kinder ab 4 Jahren. Pädagogisch wertvoll!
24 Seiten.

Preis: Euro 7,–

 

Download Buchcover (Druckauflösung)
Download Buchauszug/Rezensionstext

buch des monats

Gams - Bilder aus den Bergen

Gunther Greßmann / Veronika Grünschachner-Berger / Thomas Kranabitl / Hubert Zeiler.
Vier Fotografen waren in verschiedensten Gebieten in den Alpen unterwegs. Was dabei entstanden ist: atemberaubende Bilder von einem atemberaubenden Wild in einer atemberaubenden Landschaft.
Eindrucksvolle, in dieser Dichte einzigartige Fotos, gepaart mit ausdrucksstarken Texten.
160 Seiten, über 200 Farbfotos.

Preis: Euro 49,–

>> in den Warenkorb

>> Detailinformation